• 02.jpg
  • 08.jpg
  • 16.jpg
  • 01.jpg
  • 17.jpg
  • 15.jpg
  • 19.jpg
  • 05.jpg
  • 14.jpg
  • 20.jpg
  • 18.jpg
  • 11.jpg
  • 06.jpg
  • 04.jpg
  • 09.jpg
  • 07.jpg
  • 13.jpg
  • 12.jpg
  • 10.jpg
  • 03.jpg

Weiterlesen ...Am Samstag, den 28. Dezember trafen sich die Mannen des Cigar Club 1634 e.V. ein letztes Mal im Jahr 2008, um bei Rotwein und Cigarre Ruhe und Abstand von den stressigen Weihnachtsfeiertagen zu finden. 10 CCler fanden den Weg in die Bohlenstube - mit dabei war noch Elian Keller, der im Rahmen eines Projektes im Deutschunterricht der 13. Klasse eine Reportage über den Cigarrenclub und seine Raucher machte. Mit im Schlepptau hatte er eine attraktive Kroatin, die er vor 2 Jahren beim Schüleraustausch kennen lernte. Frauenalarm im CC!

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Das Jahrestreffen des Cigar Club 1634 e.V. fand in diesem Jahr am Montag, den 27.01.2003 in der Schwäbisch Gmünder Bohlenstube statt. 11 der 20 Mitglieder ließen es sich nicht nehmen, diesem Ereignis beizuwohnen. Nach einer Willkommenszigarre und einem Schlücken Wein gab es das Abendessen: Gulaschsuppe mit Weißbrot.

Im Anschluss an das Essen gingen die Anwesenden zu einem kleinen offiziellen Teil über. Ein notwendiges Übel des "e.V.s" waren die Entlastung des Vorstandes und des Kassiers und die Neuwahlen der Ämter. Zur Freude aller Anwesenden warf der Kassenbericht kein Diskussionspotential auf, der Vorstand bot ebenfalls keinen Anlass zur Kritik, so dass schnell deren Entlastung zu verzeichnen war. So war es auch erfreulich, dass aufgrund der guten Arbeit von Magnus, Markus, Benni und Tobias, die anwesenden Mitglieder der "Führungsriege" für ein weiteres Jahr das Vertrauen schenkten. Auch Klaus und Stefan bleiben in diesem Jahr unsere Kassenprüfer.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Die Kubanische Nacht 2001, also das erste große Treffen der Mitglieder des Clubs, war ein voller Erfolg. Nachdem vielen der Termin nicht gelegen kam und auch ein paar Leute kurzfristig absagen mussten, waren wir dann doch noch glücklich mit insgesamt 18 Teilnehmern diesen Abend verbringen zu können.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Einen großartigen Abend verlebten die Mitglieder des Cigar Club 1634 e.V. am 07. Februar in der Gmünder Bohlenstube bei ihrem Jahrestreffen 2004. Noch nie trafen die Mitglieder derart zahlreich aufeinander, um gemeinsam Cigarren zu rauche. 14 der 20 Mitglieder waren zu gegen, den anderen war es meist aus beruflichen Gründen nicht möglich, dem Abend beizuwohnen. Herzlich willkommen heißen konnte der Club an diesem Tag zwei neue Mitglieder. Nachdem Andreas Müller (raucht nicht mehr (ja, klar, sicher…)) und Mario Abele (verschollen) zu Beginn des Jahres aus der Kartei verschwanden und somit den Club auf 18 Mitglieder schrumpfen ließen, sorgten Simon Schumschal aus Böbingen und Markus Fruth aus Hattenhofen bei Göppingen dafür, dass wir wieder die 20er- Marke packten. An dieser Stelle noch einmal ein „Herzlich Willkommen“ an die Adresse der 20 und 22 Jahre alten Aficionados.

Auch im Jahr 2004 wurde auf den alten Tagesverlauf der ersten beiden Sitzungen zurückgegriffen. Nach einem köstlichen Essen folgte der kurze offizielle Teil (Wahlen), bei welchen die Jahrescigarre gereicht wurde. Der „gemütliche Ausklang“ war wie gehofft wieder der längste Teil des Abends. Bei einem Schluck Wein und einer weiteren Cigarre tratsche man über mögliche Clubaktivitäten im kommenden Sommer, weitere Geschichten waren auch schnell gefunden… aber der Reihe nach:

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Wiedereinmal kann das Jahrestreffen des CC 1634 e.V. als voller Erfolg bezeichnet werden. 15 Mitglieder des Clubs waren es, die diesmal die Bohlenstube füllten. Thema des Abends war „klein und fein“: Viele Clubmitglieder gönnen sich -vor allem wenn es mehrere Cigarren am Abend werden sollen- gerne kleinere Formate. So sorgte der Präsident dafür, dass am Abend des 19. März ein kleines Sortiment an Cigarren rund um das Corona- Format am Start ist. Als besonderer Renner stellten sich dabei die Corona von Umberto Primero (Honduras) und die Partagas Aristocrats heraus. Der große Star des Abend war die neue von Cohiba, aber bei 29,50 Euro waren die Mitglieder etwas zurückhaltend. Für den etwas schmaleren Geldbeutel standen dann aber mit der Hoyo Limitada und der Monte C noch was feines zur Wahl. Natürlich gab es auch viele Mitglieder, die nach dem sehr reichhaltigen Essen etwas größeres rauchen wollten und so kam es dass auch die ein oder andere Robaina Robaina, BBF, Partagas 898, Monte 2, etc. in Rauch aufging.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Der Vorstand des CC 1634 e.V blickt voller Stolz auf eine gelungene Generalversammlung zurück. Nur zu Beginn hat es am 25. März 2006 nicht danach ausgesehen, dass dies ein großer Tag werden könnte: Nachdem viele bereits aufgrund meist beruflicher Gründe (Messe, Diplomarbeit, Praktikum oder gar Auslandsaufenthalt) absagen mussten, sagten auch noch drei Teilnehmer, darunter zwei mit Spannung erwarteter Gäste das Treffen kurzfristig ab. So konnte der (komplett anwesende) Vorstand Magnus Enßle, Markus Barth und Benjamin Schock nur noch Klaus Schneider, Vincent und Stefan Brucker, Timo Pfänder, Heiko Hegele, Simon Schumschal und Martin Knaus in der Bohlenstube begrüßen.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Am Donnerstag, den 28.12. traf sich im Jahr 2006 ein letztes Mal der Club zu einer gemeinsamen Cigarre in der Bohlenstube. Zwischen Weihnachten und Silvester, zwischen fettigem Essen, Verwandtschaft, Gechenke- und Einkaufstrubel war der Termin so gewählt, dass die Mitglieder in aller Ruhe bei kubanischer Musik und einem gemütlichen Smoke entspannen konnten. Aufgrund des finanziellen Posters, der aus dem Reinerlös des Havannaabends resultiert, wurde an diesem Tag einmal der teure Wein auf den Tisch gestellt. Dass viele Aficionados lediglich abschalten wollten, zeigte sich bereits hier. Lediglich vier oder 5 Flaschen Wein wurden von insgesamt 14 oder 15 (!!) Teilnehmern konsumiert. Lediglich Timo griff zu reichlich Manna, auch wenn er ständig der Meinung war, Weizenbier zu trinken.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Am Samstag dem 24.03.07 fand in wieder einmal toller Atmosphäre die jährliche Jahreshauptversammlung mit einer Rekordbeteiligung der Mitglieder in der Gmünder Bohlenstube statt.
Nach dem Motto „never chance a winning team“ waren es auch dieses Jahr wieder Benjamin Schock und Vincent Brucker, die für ein würdiges Abendessen sorgen – nach dem mediterranem Menü im Jahr 2006 sollte nun eine etwas deftigere Kost folgen. Traditionell begann der Abend mit einem Gläschen Wein, einem Gruß der Küche (geröstetes Schmalzbrot mit Schnittlauch) und einer kleinen Cigarre. Das anschließende gemeinsame Abendessen - es gab einen wunderbaren Schweinebraten mit Semmelknödeln und Blaukraut – wurde vom 1. Vorstand Magnus Enßle die Jahrescigarre überreicht. Die Saint Luis Rey sollte zum einen den offiziellen Teil des Abends einleiten aber auch noch im gemütlichen Teil Spaß bereiten.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

Die Jahesabschlussfeier, welche jedes Jahr irgendwann zwischen Weihnachten und Silvester stattfindet, war aufgrund der guten Erfahrungen im November wieder mit einem Pokerspiels geplant. Aber nicht nur. Bevor der Pokerkoffer geöffnet wurde, schmauchten 10 Mitlgieder des CC bei einem Glas Wein und plauderten über die persönlichen Erfahrungen mit dem Weihnachtsfest. Dazu gab es als Abendessen Lasagne.

Weiterlesen ...von Magnus Enßle

 

Das Jahrestreffen 2008 des Cigar Club 1634 e.V. fand in diesem Jahr am 29.März wieder in der Bohlenstube statt. Ganze 19 der 26 Mitglieder folgten der Einladung ihres Präsidenten zu einem gemeinsamen Essen, zur Jahrescigarre, Wein und weiteren Puros.

In der Küche mußten die CCler heuer leider auf Vincent verzichten, der es vorzog, in den Urlaub zu gehen, während fast die komplette Mannschaft die Herausforderung der satzungsgemäßen Entlastungen, Wahlen und Anregungen auf sich nahm. Er wurde aber sehr gut von Thorsten vertreten, der auch gleich die beste Idee für das Essen hatte und diese auch zusammen mit Benni in mühevoller Arbeit zubereitet. Benni und Thorsten: Vielen Dank für das gelungene Essen. Gegeben hat es Ligurische Rouladen mit Bandnudeln, für dessen Hauptzutat sich unser Gründungsmitglied Tobs verantwortlich sah. Das aufwändige Wickeln der über 80 Rouladen zog sich über eineinhalb Stunden hin.

Copyright © 2018 Magnus Enßle. All Right Reserve.