• 05.jpg
  • 19.jpg
  • 13.jpg
  • 02.jpg
  • 09.jpg
  • 14.jpg
  • 08.jpg
  • 03.jpg
  • 06.jpg
  • 10.jpg
  • 17.jpg
  • 18.jpg
  • 12.jpg
  • 11.jpg
  • 15.jpg
  • 16.jpg
  • 01.jpg
  • 07.jpg
  • 04.jpg
  • 20.jpg

Über uns

Der Cigar Club 1634 e.V. stellt sich vor

b_150_100_16777215_00_images_stories_ueberuns_24o.jpgDer Cigar Club 1634 e.V. hat seinen Ursprung in den ehemaligen Junioren der Tennisfreunde Böbingen. Bereits vor vielen Jahren saß man gerne nach dem Spiel mit einer Cigarre in geselliger Runde. Im Dezember 1999 kamen wir (wieder bei einer gemeinsamen Cigarre) auf die Idee, unser Hobby mit anderen jungen Erwachsenen zu teilen - ein Club war für uns für diesen Zweck das vermeintlich geeignetste Arrangement. Bis zum Sommer 2001 dauerte es, bis genügend Mitglieder (es waren sieben) eine anständige Satzung und die Nominierung der Vorstandsmitglieder dem Notar vorlegen konnten. Am 31.07. desselben Jahres kam vom Vereinsregister die Bestätigung der Neueintragung. Heute hat der Club 20 Mitglieder, das Durchschnittsalter dürfte bei etwa 25 Jahren liegen.
Im Laufe der letzen zwei Jahre haben ein paar Veranstaltungen ihren festen Platz im Kalenderjahr gefunden. An erster Stelle steht das alljährliche Jahrestreffen im Januar oder Februar. Dort bekommen die Mitglieder für Ihren Jahresmitgliedsbeitrag 16,34 Euro eine Jahrescigarre, ein gutes Essen und feine Getränke serviert. An jenem Abend steht neben satzungsgemäßen Pflichten vor allem das Zusammensein im Kreise der jungen Cigarrenraucher im Vordergrund. Dieser Veranstaltung folgen im Abstand von circa drei Monaten verschiedene Tastings statt. Dort werden Cigarren „blind“ verkostet und von den Teilnehmern beurteilt. Am Schluss jeder Veranstaltung wird das Geheimnis der gerauchten Cigarren gelüftet, im Anschluss dessen sich jeder an einer Diskussion über Geschmack oder Preis/Leistung beteiligen kann. Die ersten Veranstaltungen fanden noch im Vereinsheim der TF Böbingen statt. Heute dürfen die Mannen um Magnus Enßle die Schwäbisch Gmünder Bohlenstube mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Ruß (Tabak Treff am Marktplatz) für ihre Veranstaltungen nutzen.

b_150_100_16777215_00_images_stories_ueberuns_portrait-markus-100o.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_ueberuns_portrait-benni-100o.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_ueberuns_portrait-magnus-100.JPG

b_150_100_16777215_00_images_stories_ueberuns_portrait-tobias-100o.jpg b_150_100_16777215_00_images_stories_ueberuns_portrait-thorsten-100o.jpg

Im Sommer häufen sich die Clubveranstaltungen. Das gute Wetter macht spontane Ausflüge (Bodensee, München) und Grillabende möglich. Zum Geburtstag des Club lädt eines der Mitglieder zu einem geselligen Grill- und Rauchabend. Ein voller Erfolg war auch der „Urs Portmann- Besuch“ in Kreuzlingen (Schweiz) 2003. Im europäischen Cigarren- Mekka fühlten sich die Mitglieder des CC bei ihren Cigarreneinkauf derart wohl, dass in den kommenden Jahren weitere Portmann- Besuche schon fast ein Muss sind.
Da viele der Mitglieder aufgrund ihres Studiums oder Arbeitsplatzes in weiter Ferne (wir haben auch Mitglieder in Göppingen, Fellbach, Tamm, Freiburg, München und Hannover) wohnen, nutzt der Club vor allem das Internet zum Meinungsaustausch und für virtuellen Treffen. Auf www.cc1634.de kann sich jeder, auch die Gäste, über bevorstehende Veranstaltungen informieren. Ausführliche, bebilderte Berichte vergangener Treffen machen sicherlich Lust, sich mehr mit dem Club auseinander zu setzen. In einer passwortgeschützten „Lounge“ können die Mitglieder zusätzlich Themen rund um die Cigarre und Clubaktivitäten ansprechen. Dass die Internetseite des Clubs eine feste Größe in der Cigarren- Onlinewelt ist, beweisen die über 7000 Besucher jährlich.
Den Namen hat der Club übrigens in Anlehnung an das Lieblingsgetränk der ehemaligen Tennisfreunde. Zur Cigarre nach einem gewonnenen Match gehörte obligatorisch ein Paulaner Weißbier. Und dieses gibt es „seit 1634“. An dieser Zahl orientiert sich auch unser bescheidener Jahresbeitrag.

Mediathek

Copyright © 2016 Magnus Enßle. All Right Reserve.